Hotline: 07345 80770

Greenland Wax – Tuning für Ihre Outdoor-Bekleidung

 

Das Jahr 1968 war die Geburtsstunde eines völlig neuartigen Materials – dem G1000®. Fjällräven entwickelte dieses Material, um Outdoor-Fans zuverlässig vor schlechten Wetterbedingungen zu schützen. Bis heute hat es sich bewährt und wird für die meisten Fjällräven-Produkte eingesetzt. Zu seinen Vorzügen gehören eine hohe wind- und wasserabweisende Wirkung, eine äußerst hohe Langlebigkeit und absolute Strapazierfähigkeit. Zudem schützt es in heißen Regionen mit seinem UV-Schutz vor schädlichen Sonnenstrahlen und schmerzhaften Moskitostichen. Doch nicht in jedem Einsatzgebiet herrschen die gleichen Anforderungen an ein Kleidungsstück vor. Daher entwickelte Fjällräven ein Produkt, mit dem sich ihre Produkte an jede gegebene Bedingung anpassen lässt: das Greenland Wax.

Mit diesem Wachs können alle Produkte mit G1000®-Material imprägniert werden. Das Greenland Wax besteht zum einen aus Bienenwachs, welches als Nebenprodukt bei der Honigproduktion entsteht, und zum anderen aus reinem Parrafin. Zweiteres wird vor allem in der Kosmetik-Industrie genutzt, da es der Haut ihre Feuchtigkeit und Elastizität zurück gibt. Daher wird es häufig für kosmetische und physiotherapeutische Behandlungen eingesetzt. Greenland Wax ist umweltverträglicher als chemische Imprägniermittel und wird quasi in reiner Handarbeit gefertigt. Das Paraffin wird in einem großen Kessel aufgekocht. Wenn die richtige Temperatur erreicht ist, wird das Bienenwachs hinzugefügt und miteinander vermischt. Kurioserweise ist der Topf derselbe wie vor 60 Jahren. Sobald die Inhaltsstoffe gleichmäßig vermischt sind, wird das flüssige Wachs in Formen gegossen und getrocknet. Jährlich werden circa 70.000 Greenland Wachse hergestellt.

Mit dem Fjällräven Wachs können Sie Ihre Bekleidung auf jeden Einsatzbereich abstimmen. Dazu lässt sich das Wachs ganz einfach auftragen und wieder auswaschen. An warmen Tagen spielt hohe Atmungsaktivität eine besondere Rolle. Daher wird hier empfohlen, das Wachs vor Benutzung der Hose auszuwaschen. An regnerischen Tagen dagegen wird ein guter Wetterschutz benötigt. Dazu lässt sich das Wachs ganz einfach auf der Hose auftragen und einarbeiten. Dies führt zu einer Erhöhung der wind- und wasserabweisenden Eigenschaften und Sie sind wieder bestens geschützt!

Die Wachsanleitung

Das umweltfreundliche Greenland Wax, bei uns auch als Grönland Wachs bekannt, dient der Imprägnierung Ihrer Outdoor-Bekleidung und kann ganz einfach aufgetragen oder ausgewaschen werden. Zum Auftragen des Wachses benötigen Sie nichts weiter als ein Bügeleisen oder einen Föhn. Unterwegs können Sie improvisieren und die Flamme eines Gaskochers nutzen.

Schritt 1:

Nehmen Sie das Greenland Wax in die Hand und verstreichen Sie es auf dem Stoff. Dabei sollten Sie darauf achten, dass Sie das Wachs dünn und gleichmäßig auftragen und den Klotz mit langen Bewegungen gegen die Faser führen. Im Optimalfall sollte der komplette Stoff gleichermaßen bedeckt sein.

Schritt 2:

Erhitzen Sie ein Bügeleisen oder besorgen Sie sich einen Föhn. Mit diesem erwärmen Sie das Greenland Wachs so stark, dass es schmilzt und in die Faser des Stoffes eindringt. Dabei sollten Sie auf den richtigen Abstand achten, damit Sie das Kleidungsstück nicht verbrennen. Denken Sie außerdem daran, das Bügeleisen abzuwischen, bevor Sie es für andere Teile verwenden. Sollten Sie Ihre Kleidung unterwegs wachsen wollen, können Sie mit einem Gaskocher improvisieren. Dazu spannen Sie den Stoff und führen ihn in ausreichendem Abstand über der Flamme hin und her, bis das Wachs vollständig in die Faser eingedrungen ist. Beachten Sie hierbei wieder den richtigen Abstand, um den Stoff nicht anzubrennen.

Schritt 3:

Sollten manche Stellen stärker beansprucht werden als andere, so können Sie den Vorgang für diese Bereiche wiederholen. Dadurch erhöht sich die schützende Schicht. Dies kann bei einer Hose zum Beispiel im Knie- und Gesäßbereich von Vorteil sein.

Tipps & Tricks

- Bei Aktivitäten in warmen Klimaregionen empfiehlt es sich die Hose vorher bei 40° C auszuwaschen. Dabei löst sich das Greenland Wax aus den Fasern und die Hose ist wieder in ihrem ursprünglichen Zustand. Nach 2-3 Wäschen ist das Wachs komplett ausgewaschen. So hat die Hose die höchste Atmungsaktivität und kann Feuchtigkeit am schnellsten nach außen abtransportieren.

- Sollten Sie mit einem Rucksack unterwegs sein, reicht es aus, lediglich die Vorderseite Ihrer Jacke zu wachsen. Dadurch wird der entgegenkommende Wind abgewehrt und die Körperwärme wird auf der Rückseite abgeleitet.

- Achten Sie beim Wachsen besonders auf die Nähte. Dadurch wird Ihr Produkt noch wind- und regenbeständiger.

Die Waschanleitung

Produkte aus G1000®-Material sollten generell bei 40° C gewaschen werden. Kleidungsstücke, die nur teilweise mit G1000® ausgestattet sind, sollten nach der eingenähten Waschanleitung gewaschen werden. Sollten Sie eine Tour in einer wärmeren, trockenen Region planen empfehlen wir, die Hose vorher zu waschen, um die maximale Atmungsaktivität zu erreichen. Das Greenland Wax ist in der Regel nach 2-3 Wäschen entfernt.

Sie müssen Ihr Kleidungsstück nicht nach jeder Wäsche frisch wachsen. Nach 2-3 Waschgängen sollten die das Greenland Wax jedoch erneuern, um den Wetterschutz aufrecht zu erhalten.

Wie bei anderer Kleidung sollten Sie auch hier darauf achten, ähnliche Farben zusammen zu waschen, da es sonst zu Verfärbungen kommen kann.

Sollten Sie das Gefühl haben, das Wachs sei nach dem Waschen verschwunden, hängen Sie Ihre Hose oder Jacke in einen Trockenschrank oder bügeln Sie sie bei leichter Hitze auf. Dadurch wird das Fjällräven Wachs wieder aus der Faser an die Oberfläche gezogen. Der Unterschied ist spürbar!

  • Kundenbewertung